01. Die besten Zeiten zum Traden der Beginner-Strategie

 

Top 10 Forex Brokers and Trading Platforms to trade online Forex is a portmanteau word consisted of the words foreign exchange and forex trading signifies the trading of currencies. Currency trade has existed for many centuries, even millennia, in fact it can be said that it is as old as money and trading in general.

Trading in financial instruments carries a high level of risk to your capital with the possibility of losing more than your initial investment. Für Trading-Einsteiger, Fortgeschrittene, aber auch Profis und institutionelle Trade habe ich einen Videokurs entwickelt, der ein ganz besonderes Ausbildungspaket umfasst:.

Marktnachrichten Schlagzeilen

MEIN TRADING KURS mit allen Videos und dem Live-Trading zeigt meine Day- und Swing-Trading-Strategien mit denen ich täglich trade, bzw. wie man damit auch andere Märkte (DAX, Silber, Gold, Aktien, Futures) traden kann.

Denn diese wird unter anderem durch das Ermitteln des Firmensitzes festgestellt und dadurch, dass die offiziellen Lizenzen durch Regierungsautoritäten aufgezeigt werden. Bei den Tests versuchen wir immer aus der Perspektive von potenziellen Tradern einen Forex Broker zu evaluieren. Bei unseren Reviews beurteilen wir immer die genutzte Handelsplattform eines Forex Brokers, um im Endeffekt Rückschlüsse auf die Seriosität eines Anbieters machen zu können, ein Faktor, der beim digitalen Handel mit unterschiedlichen Assets eine sehr wichtige Rolle spielt.

Doch auch andere Aspekte hinsichtlich der Handelsplattform sind bei den Forex Broker Tests entscheidend. In erster Linie wird dabei darauf geachtet, wie übersichtlich eine Handelsplattform gestaltet ist. Mit einer minimalistischen Gestaltung einer Handelsplattform stellt sich auch immer eine gewisse Professionalität ein. Denn ist eine Plattform übersichtlich strukturiert, so fällt einem Trader auch die Navigation durch das Interface nicht schwer.

Interessant ist immer, ob die jeweiligen Anbieter neben einer Browserversion für ihren Computer auch eine App für die gängigsten mobilen Endgeräte anbietet. Denn immerhin möchte man nicht den ganzen Tag vor dem Computer verbringen, um seine Investitionen in den Devisenmarkt zu verfolgen. Somit ist es immer ein Pluspunkt, wenn Sie auch unterwegs Handel auf dem Devisenmarkt betreiben können und Sie sich sogar erst mit der Handelsplattform anhand eines kostenlosen und zeitlich unbegrenzt, nutzbarem Demokonto vertraut machen können.

Bei unserem Forex Broker Vergleich zeigen wir Ihnen also auf, welche verschieden Kontotypen es bei den verschiedenen Brokern gibt. Dazu beziehen wir zum Beispiel die Mindesteinzahlungen ein, um zu schauen, welche Forex Broker besonders attraktiv für einen Trader sein können. Desweiteren begutachten wir auch das Bonusprogramm eines Anbieters, welches oftmals mit der Höhe einer Ersteinzahlung und somit auch der Art eines bestimmten Kontos verknüpft ist.

Etoro Erfahrungen — Fakten zum Anbieter. Denn meistens erhalten Sie einen Bonus erst ab einer bestimmten Einzahlungssumme und können sich auch erst nach einem bestimmten Umsatz den Bonus und ihr erwirtschaftetes Kapital auch wieder auszahlen lassen.

Dabei beachten wir natürlich auch die Ein- und Auszahlungsmodalitäten, wobei immer gilt, je mehr Methoden ihnen ein Forex Broker bietet Ein- und Auszahlungen zu tätigen, desto besser ist das, was letztendlich auch für die Seriosität eines Anbieters spricht.

In manchen Fällen kann sogar auf postalischem Wege ein Check an das Unternehmen gesendet werden, um eine Einzahlung auf ihr Handelskonto zu verwirklichen. Ist dieser auf vielen Wegen, wie zum Beispiel per E-Mail, einer Telefon Hotline und einem Live-Chat zu erreichen, spricht das in erster Linie immer für einen Forex Broker, da sich dadurch abzeichnet, inwiefern ein Anbieter sich um einen Trader kümmert.

Bei unserem Forex Broker Vergleich machen nicht nur gewisse Kontokonditionen, die Beschaffenheit der Handelsplattform, die Ein- und Auszahlungsmodalitäten, der Kundenservice, sondern auch weitere Merkmale einen seriösen Anbieter aus. Dazu zählt zum Beispiel auch der Firmensitz eines Brokers. Befindet sich dieser in der Europäischen Union, ist das in erster Linie immer ein gutes Zeichen, weil ein Broker dadurch strengen EU-Richtlinien unterworfen ist, sodass ich im Falle eines Rechtsstreites immer auf die gesetzlichen Regulierungen der EU berufen werden kann.

Forex Broker mit Sitz in Deutschland und dem United Kingdom sind besonders wünschenswert, weil hier der Ursprung der meisten Forex Broker zu finden ist. Dabei stellen wir uns von nachgefragt. Desweiteren ist immer sicher zu stellen, ob die Kundengelder auf getrennten Konten von dem Unternehmensvermögen eingelagert sind, sodass ein Trader im Zuge eines möglichen Insolvenzverfahrens von einem Forex Brokers auch sein Geld zurück bekommt.

Dabei handelt es sich um verschiedene Brokertypen. Sogenannte Market Maker versuchen ihre Kunden mit Kommissionsfreiem Handel, kleinen Mindesteinzahlungen und Willkommensboni zu überzeugen. Die Trades werden hierbei nicht über die Banken geregelt, sonder von dem Broker selbst durchgeführt. Das Angebot und die Nachfrage wird dabei also selbst erzeugt, indem ein Market Maker kauft wenn ein Kunde verkaufen will und anders herum. Der Spread, also der Unterschied des Betrages, den ein MM-Broker leistet, um von einem Trader zu kaufen und der Betrag, der verlangt wird, um an einen Trader zu verkaufen, ist bei dem Modell des Market Making also immer festgelegt und unterliegt keinen Schwankungen.

Ist in Europa Nacht, haben diese Unternehmen geschlossen. Der Euro wird deshalb in geringeren Volumen gehandelt. Es gibt also einen direkten Zusammenhang zwischen den gehandelten Währungen und der aktuell laufenden Session beziehungsweise den Ländern, die zu dieser Zeit Handel treiben. Somit unterscheidet sich jede Tradingsession im Hinblick auf die Aktivität bei bestimmten Währungspaaren, das Marktvolumen und die Volatilität.

Genau genommen gibt es am Wochenende keine Sessions. Es hängt jedoch von deinem Aufenthaltsort auf der Welt ab, welche Zeit das genau ist. Wenn du von Japan aus handelst, beginnt die Tradingwoche am Montagmorgen japanischer Zeit. In der Tabelle siehst du, dass die asiatische Session Sydney um So kannst du dich darauf beziehen, egal, in welcher Zeitzone du dich gerade aufhältst.

Natürlich musst du je nach Zeitzone die entsprechende Zeitverschiebung berücksichtigen. Die Asiatische Session beginnt um Zu dieser Zeit wird nur in Sydney gehandelt. Die Volumen sind deshalb relativ gering und die Kursänderungen im Vergleich zu anderen Sessions meistens minimal. Die Kursbewegungen bleiben deshalb eher moderat.

Spreads für Hauptwährungspaare sind zu dieser Zeit meistens etwas höher. Die Liquidität ist niedriger als während der europäischen oder der US-Session.

Während der asiatischen Session werden der australische Dollar, der Neuseeland-Dollar und der japanische Yen am meisten gehandelt. Dies sind die Landeswährungen der zu dieser Zeit offenen Hauptmärkte. In Tokio läuft die Tradingsession noch eine letzte Stunde lang. Während der europäischen Session werden keine Währungspaare anders als normal gehandelt.

Generell können also alle Paare getradet werden. Deshalb sind die Spreads in der Regel enger. Wenn du während der Londoner Session tradest, kannst du sicher sein, in einem hochliquiden Markt zu handeln. Dann wird nur noch in New York getradet, bis die asiatische Session erneut beginnt. Zu dieser Zeit ist nur New York geöffnet. Während der amerikanischen Session gibt es keine bestimmten Währungspaare, die sich besonders günstig oder ungünstig traden lassen.

Die grauen Kreise in der Tabelle oben zeigen, wo sich Tradingsessions überschneiden. London und New York laufen ebenfalls vier Handelsstunden lang parallel, von Diese Überschneidungen sind von Bedeutung, weil zu diesen Zeiten wesentlich mehr Trader gleichzeitig handeln, was sich auf die Marktbedingungen auswirkt.

Mit mehr aktiven Tradern ist auch die Liquidität im Markt höher. Höhere Liquidität bedeutet, dass Slippage weniger wahrscheinlich ist, Order mit höherer Wahrscheinlichkeit gefüllt werden und die Spreads auf Währungspaare niedriger sind. Zu solchen Zeiten lohnt sich der Handel meistens. Während der Überschneidung der asiatischen und europäischen sowie der europäischen und amerikanischen Sessions kannst du erhöhte Aktivität beobachten.

In diesen Zeiten, und ganz besonders zu Beginn der Überschneidungen, kann die Kursbewegung sehr volatil sein, mit schnellen Bewegungen in beide Richtungen. Beim Trading ist also Vorsicht geboten. Zu diesen Zeiten ist das Marktvolumen sehr niedrig. Die Bedingungen im Devisenmarkt ändern sich auch aufgrund von Nationalfeiertagen, beispielsweise bei britischen oder US-amerikanischen Bankfeiertagen. Ohne die Teilnahme dieser Länder sind Marktvolumen und Liquidität geringer als sonst.